Kostenloses Geschäftskonto eröffnen – Vergleich 2016

Geschäftliche und private Einnahmen und Ausgaben strikt trennen: Für Unternehmer und Unternehmen ist ein Geschäftskonto unverzichtbar. Finden Sie günstige Geschäftskonten in unserem Vergleich. Für Selbstständige und Freiberufler gibt es sogar ein völlig kostenloses Geschäftskonto!

Geldeingang p.m.
Euro
∅ Guthaben:
Euro
Zusatzoptionen:
ec-Karte
Kreditkarte
Nur Filialbanken
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Zahlungseingang: 3000 € / Guthaben: 5000 €
Fidor Bank Smart Geschäftskonto
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • 0,00 € beleghaft
N26 N26 Business
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
netbank Geschäftskonto Basic
42,00 €
  • 0,07 € beleglos
  • 10,00 € beleghaft
Deutsche Skatbank TrumpfKonto Business
60,00 €
  • 0,10 € beleglos
  • 2,00 € beleghaft
netbank Geschäftskonto Premium
72,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • 10,00 € beleghaft
Holvi Pro-Konto
96,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • 0,00 € beleghaft
Postbank Business Giro
190,80 €
  • 0,20 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft
Deutsche Bank Business AktivKonto
196,80 €
  • 0,15 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft
Deutsche Bank Business PlusKonto
202,80 €
  • 0,10 € beleglos
  • 1,00 € beleghaft
Postbank Business Giro aktiv
228,24 €
  • 0,12 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft
Postbank Business Giro aktiv plus
251,76 €
  • 0,08 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 20.10.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

Ein Geschäftskonto dient zur Abwicklung Ihres gesamten geschäftlichen Zahlungsverkehrs und ist nichts anderes, als ein Girokonto. Sie haben damit einen guten Überblick über Ihre Ein- und Ausgaben, und können auf diese Weise dem Finanzamt bei der Steuererklärung lückenlose Nachweise liefern.

Bei Geschäftskonten wird oft zwischen einem Basis- und einem Premiumkonto unterschieden. Ersteres eignet sich, wenn Sie Ihre selbständige Tätigkeit gerade erst begonnen haben. Dieses Konto bietet kaum Zusatzfunktionen und jede Buchung muss einzeln bezahlt werden (ungefähr 10-30 Cent/Buchung; eine Buchung ist z. B. eine Überweisung). Wenn Sie bereits viele Umsätze generieren, lohnt sich der Wechsel auf ein Premium-Firmenkonto. Damit sind häufig höhere Dispos, aber v.a. günstigere Preise pro Buchung bzw. Überweisungsvorgang verbunden.

Kostenloses Geschäftskonto

Anbieter von kostenlosen Geschäftskonten sind hauptsächlich Direktbanken, wo Sie in wenigen Minuten online ein Konto eröffnen können. Die ist aber nur als Einzelunternehmer oder Freiberufler möglich und Sie müssen dafür folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • deutsche Staatsbürgerschaft
  • gut Bonität mittels Schufa-Auskunft (Score mindestens 90)
  • Gewerbeschein, um das Geschäftskonto zu eröffnen (Freiberufler ohne Gewerbeschein: Steuerbescheid, aus der die selbständige Tätigkeit hervorgeht)

Geschäftskonto für Personengesellschaften (z. B. GbR)

© kreativloft GmbH - Fotolia.com
© kreativloft GmbH – Fotolia.com

Wenn Sie das Geschäftskonto als Personengesellschaft eröffnen wollen (z. B. für eine GbR), müssen Sie dem Antrag Kopien des Gesellschaftsvertrags inklusive der Personalausweise der vertretungsberechtigten Personen beifügen.

Die Unterlagen werden zusammen mit dem ausgedruckten und unterschriebenen Antrag zu Geschäftskontoeröffnung per Post-Ident an die Bank geschickt. Innerhalb einer Woche erhalten Sie die notwendigen Unterlagen für das Online-Banking, die zum Kontopaket gehörende Maestro-Karte sowie eine Kreditkarte, sofern diese vorab beantragt wurde.

Geschäftskonto-Vergleich nutzen und sparen

Sie sehen: Ein Geschäftskonto zu eröffnen ist keine große Sache, es ermöglicht Ihnen aber eine deutlich bessere Trennung zwischen geschäftlichen und privaten Ausgaben. Wenn Sie vor der Kontoeröffnung dann noch unseren Geschäftskonto-Vergleich nutzen, halten sich auch die Kosten sehr in Grenzen und das Firmenkonto bleibt günstig.